SIZILIANISCHE FEINKOST

Die sizilianische Kueche schlaegt ihre Wurzeln gerade in der Tradition und Geschichte dieser wunderschoenen Insel. Das Wechseln der Herrschaft verschiedener Voelker und heterogener Kulturen hat in den Jahrhunderten zu einer faszinierenden gastronomischen Vielfalt gefuehrt.

 

Von den antiken Beitraegen der Magna Grecia, vor allem durch die Meisterwerke des Archestratus bekannt, zu den Erinnerungen an den franzoesischen Koechen von Adelsfamilien, die sogenannten Koestlichkeiten der "Monsù", sowie auch die exotischen Gewuerze und herrliche Suessigkeiten der Araber und die typisch juedische Kueche (wie zum Beispiel Innereien auf der Strasse vorzubereiten), wurden wunderbar mit der renomierten mediterranen Kueche vermischt.

Eine der faszinierensten und koestlichsten Traditionen der italienischen Gastronomie wurde somit zum Leben erweckt.

Selbst in der Literatur aller Zeiten wird von ihr gesprochen: von Homer bis hin zu Goethe, von Cicero zu Victorines. Sizilien ist auch bekannt dafuer, ein Hueter seiner kulinarischen Traditionen zu sein. Diese immer in den Vordergrund zu stellen, hat dazu gefuehrt, dass die Insel sehr schnell zu einem Bezugspunkt in vielen Bereichen geworden ist und damit auch eine Grundlage der nationalen Qualitaetsprodukte.

Fuer wenig andere Orte wie fuer Sizilien ueber Kueche zu reden, ist wie eine Reise in der Reise anzutreten. Man begegnet Gerichten, die Perspektiven der Zeit offenbaren und Vorstellungen erwecken.

 

LA PARMIGIANA

Koestlichkeit aus sizilianischen Auberginen. Ein Triumph

der Sinne: schmecken Sie die Sonne, die Natur und die Guete Siziliens heraus!

 

PASTA MIT SCHWERTFISCH UND AUBERGINEN: EINFACH GOETTLICH!

LA RICOTTA

ein unentbehrliches Molkereiprodukt fuer die sizilianische Kueche, eine Zutat fuer Cannoli, Ravioli und vieles Andere.

ARANCINI - typisch sizilianische Reisbaelle, wurden von den Arabern auf die Insel gebracht!

LA CAPONATA SICILIANA

ein suess-saures Gemueseratatouille, kalt serviert. Dieses Gericht wurde von den Spaniern eingefuehrt.

 

RAGUSANISCHE SPEZIALITAETEN

 

LASST EUCH VON EINER ABWECHSLUNGSREICHEN, GESUNDEN UND LECKEREN GASTRONOMIE VERWOEHNEN!

 

Reich und vielseitig: ob pikant, herzhaft-wuerzig oder suess, die ragusanische Kueche ist auch einfach genuin und vor allem lecker. Die modicanische Schokolade, der typische Kaese aus Ragusa der "Caciocavallo", Cerasuolowein aus Vittoria und dann gibt es auch die traditionelle Kueche der religioesen Festlichkeiten: die "mpanate" oder "scacci" (gefuellte Teigtaschen), der "capuliatu"(getrocknete und kleingehackte Tomaten), ....eine vollkommen andere und lustige Art und Weise Sizilien durch ihre Spezialitaeten kennenzulernen!

 

Milchprodukte der Spitzenklasse:

nur reine Zutaten aus ragusanischen Zuchtbestaenden werden nach alter Tradition verarbeitet. Dies macht den echten Geschmack des CACIOCAVALLO A.O.C. aus.

oben:

typische Scaccia

 

rechts: " Mpanati" mit Lammfleisch und Tommasini

CASSATEDDI: typisch sizilianisches Dessert mit ricotta

 

SIZILIANISCHE DESSERTS UND WEINE

 

Insbesondere zwei weltweit renomierte sizilianische Desserts symbolisieren am Besten den genetischen Code der Insel: die Sizilianische Cassata (5. Bild links) und die Cannoli (4. Bild links). Roemer, Araber, Normannen und Spanier haben dazu beigetragen die Backkunst Siziliens einzigartig zu gestalten. Sie spiegelt sehr gut den Mix der verschiedenen Kulturen wider.

Die Handgemachte Schokolade aus Modica (6.Bild links), wird noch nach antikem aztekischem Rezept produziert. Dieses Handwerk wurde von den Spanier auf die Insel importiert. Es gibt sogar ein Gebaeck aus Fleisch und modicanische Schokolade, die sogenannten " ‘mpanatigghie" (viertes Bild rechts).

Arabischen Ursprungs ist die "Giggiulena"(3.Bild rechts). Sie besteht aus Sesamkoerner und Honig . Es gibt auch die Variante mit Mandeln (6.Bild rechts). Geroestet oder einfach, beide sind eine Degustation wert!

Mandeln spielen oft die Hauptfigur in der sizilianischen Konditorei: Mandelgebaeck (2.Bild links), Amaretti (5.Bild rechts), der Mandelpudding "biancomangiare" (erstes Bild links) oder die martoranischen Fruechte (erstes Bild rechts). Sie werden ueberrascht sein wie echt diese Marzipanfruechte aussehen!

Die sogenannten Tuerkenkoepfe “Teste di Turco” (7.Bild rechts), grosse Windbeutel die die Form eines grossen Turban haben. Dieser bezieht sich auf Schlacht um 1091 zwischen Normannen und Sarazenen und feiern den Sieg der Normannen und die Befreiung der Stadt Scicli.

Vergessen wir nicht die sizilianische "Granita", ein Sorbetartiges Eis, vor allem im Sommer sehr gefragt und in zahlreichen Geschmacksrichtungen zu kosten: Mandel, Zitrone, Erdbeere oder Kaffee.

Ein beruehmtes sizilianisches Fruehstueck: Granita und Brioche (3.Bild links).

Sizilien, das Weinland par excellence, wird Sie mit seinen Dueften und seiner Waerme umhuellen. Die Insel hat zahlreiche Rebsorten, ob Weiss, Rot, Likoere oder Suessweine, alle erzaehlen eine Geschichte, die mit der griechischen Kolonisation anfaengt. Sizilianische Weine sind in der Lage auch die anspruchvollsten Gaumen zu befriedigen: aromatisch wuerzig, fruchtig mit abwechselnden Zitrusdueften. Jahrzehnte lang diente der starke sizilianische Wein als Verschnittwein fuer die franzoesischen und piemontesischen Winzer. In den 70ger Jahren wurden die Produktionstechniken veredelt, so dass mehrere Weinsorten mit Ursprungsbezeichnung gegruendet wurden. In Vittoria hat der Cerasuolowein seinen Ursprung, ab 2005 erhaelt er die höchste italienische Klassifizierung D.O.C.G

 

 

 

 

MARSALA CANNELLINO MOSCATO ZIBIBBO

CERASUOLO DI VITTORIA PASSITO DI PANTELLERIA

LIMONCELLO MALVASIA

NERO D'AVOLA

Copyright © All Rights Reserved